0711 758 845 94info@pm33.de

Seminare

Pm33 bietet Projektmanagement Kurse und Trainings zu GPM IPMA Level D C und Basislevel nach ICB4

Beratung

Beratung zu IPMA ICB4 und LEAN-Management

Produkte & Wissen

Wissen zu IPMA Level D C Basislevelder GPM nach ICB4

Mobile Office
Mobile Hotel

APARTMobil by pm33, Ihr Mobile Office

pm33.de - Anfrageformular

Training
Orientierungshilfe Förderung Qualität
Agiles Management
Wertstrom-Design 5S in der Produktion Lean Office
Beratung
Auditierung Wissensbilanz
Prozessentwicklung Prozessdokumentation Prozessoptimierung
5S im Büro
Produkte & Wissen
Projektplanungssoftware
Ihr mobiles Hotel
Informationen
Schreiben Sie uns!

Sie möchten mehr erfahren? Vereinbaren Sie einen kostenfreien und unverbindlichen Erstberatungstermin.
Kontaktaufnahme unter info@pm33.de oder rufen Sie einfach an unter Tel 0711/75884594.

* Pflichtfelder

TRIZ - Theorie des erfinderischen Problemlösens

Beschreibung

TRIZ verkörpert in einer sinngemäßen Übersetzung aus dem Russischen die "Theorie des erfinderischen Problemlösens" Die Methode setzt dort an, wo in der Projektarbeit eine Weiterentwicklung oder eine Erfindung gemacht werden muss um bestehende Zielkonflikte zu lösen.

Die Methode wurde von G.S. Altschuller et al ca. 1956 in Russland entwickelt um wiederkehrende Gesetze des Erfindens systematisch anzuwenden. Die Methode entstand aus einer großen Anzahl von Patentschrifte, die wiederkehrende Strukturen erkennen ließen.

Es gibt eine Reihe von Werkzeugen die eine systematische Invention ermöglichen sollen. Wir unterscheiden zwischen klassischen Methoden und neuen Methoden.

Die bekannteste neue Methode ist die Innovations-Checkliste. Diese wird hier näher beschrieben.

Ziele der Methode

In Entwicklungs- und Optimierungsprojekten werden neue, effizientere Methoden und Produkte entwickelt. Hier werden nach IPMA-Standard Ziele ausformuliert, quantifiziert und auf Widersprüche untersucht.

Die Methode ergänzt die Lösungsfindung dort mit folgenden Zielen:

  • Formulierung des idealen Ziels
  • Auflösung von bestehenden Zielkonflikten anhand von Innovations-Prinzipien
  • Moderation eines Expertenteams zur strukturierten Invention in Teams

Nutzen der Methode

Durch die Anwendung der Methode mit dem auf die Problemstellung passenden Werkzeuge kann eine Problemlösung auf Basis bekannter Zielkonflikte strukturiert durchgeführt werden. Die Methode hilft, wie auch andere Kreativitätstechniken, zur Verbesserung der Kommunikation und zur Einsparung von Entwicklungszeit.

Integration in die Organisation

Die Methode sollte als Kreativitätstechnik im Rahmen der Methodenbereitstellung für Projektmanager verankert sein. Wir trainieren die Methode im Rahmen der Prozessentwicklungs-Workshops, z.B. „Veränderungsprojekte initiieren und durchführen“

Empfohlene Vorgehensweise

  • Erstellung der Methoden und Templates/Tools
  • Training der Methoden
  • Laufende Überarbeitung und Versionisierung über eine zentrale Organisationseinheit (OE)

 

 

Download als pdf-Dokument