0711 758 845 94info@pm33.de

SEMINARE

BERATUNG

PRODUKTE & WISSEN

MOBILE OFFICE
MOBILE HOTEL

IPMA Level B - Certified Senior Project Manager - FAQ

Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zu den Seminaren oder zur Zertifizierungsprüfung nach IPMA Level B.

Wenn Sie sich unsicher sind, welcher Level der richtige für Sie ist, dann gehen Sie gerne zu unserer Orientierungshilfe Seminarauswahl.

Gerne können Sie auch direkt Kontakt mit uns aufnehmen.

Allgemeine Fragen zu IPMA Level B

Welcher IPMA-Level ist der richtige für mich?

Das 5-Level Zertifizierungsprogramm der GPM bietet ein kontinuierliches Personalentwicklungskonzept für Projektmanager.
Jeder Teilnehmer holt sich die für seine derzeit ausgeübte Rolle im Projekt die notwendigen Kompetenzen oder weist mit den höheren Leveln seine Projekterfahrung nach.

Hier finden Sie eine Orientierungshilfe zur Auswahl des richtigen Zertifizierungslevels nach IPMA-Standard.

An wen richtet sich der Workshop IPMA Level B?

Der Workshop "Certified Senior Project Manager/IPMA® Level B" richtet sich an:

  • Erfahrene Projektleiter/innen in Projekten mit hoher Komplexität
  • Teilprojektleiter/innen in komplexen Gesamtprojekten
  • Leiter/innen von PMO, Controlling und Qualitätsmanagement
  • Führungskräfte, die ihre Kenntnisse im strategischen Management erweitern möchten
  • Selbstständige und Gründer/innen

Welche Inhalte werden im IPMA Level B Seminar vermittelt?

Der Lehrgang deckt die drei Kompetenzbereiche der ICB4 (Individual Competence Baseline) und die darin enthaltenen 28 Kompetenzelemente ab.

  • Kontext-Kompetenzen (Perspective)
  • Persönliche und soziale Kompetenzen (People)
  • Technische Kompetenzen (Practice)

Wie viel kostet der Lehrgang für IPMA Level B?

Die Seminargebühr beträgt 3.320, - € pro Person inkl. Lizenzgebühr der GPM für Inhaber des Zertifikats Level D oder C. Ein Direkteinstieg in den Level B Aufbaukurs ist möglich. Bitte lassen Sie sich zur Ermittlung der für Sie optimalen Lösung von uns beraten!

Für Teilnehmer ohne Level D oder C-Zertifikat werden zusätzlich 290,-€ für das GPM-Lizenzlehrgangsmaterial erhoben.

Die Fortbildung ist nach § 4 Nr.21 a) bb) UStG von der Umsatzsteuer befreit.

In diesem Betrag für den Lehrgang IPMA® Level B sind enthalten:

  • 6 Seminartage, Block, Stift, Skript, Übungsmaterial, Vorlagen, Fotoprotokolle und Musterklausur
  • Pausenverpflegung, Obst, Snacks, Mittagsgericht und Tagungsgetränke
  • Beratung bei der Erstellung der schriftlichen Ausarbeitungen
  • Ein Toolvorschlag auf Excel-Basis zur Projektplanung und Steuerung
  • Nutzung der pm33 Lernplattform

Teilnehmer mit Level D oder C Zertifikat nach ICB3 können optional das GPM-Lizenzlehrgangsmaterial nach ICB4 bestehend aus

  • „Kompetenzbasiertes Projektmanagement (PM4)“ als eBook,
  • dem PM4 Hardcover-Buch, Möller/Motzel PM Lexikon und
  • LernApp

für 290,- € oder

  • als digitales Paket ohne PM4 Hardcover-Buch

für 220,-€erwerben.


Berufliche Perspektiven mit IPMA Level B

Welche Positionen kann ich mit IPMA Level B besetzen?

Mit einem IPMA Level B-Zertifikat können Sie für Positionen im Projektmanagement in mittleren bis hohen Führungsrollen qualifiziert sein. Das IPMA Level B-Zertifikat ist eine fortgeschrittene Zertifizierungsstufe, die bestätigt, dass Sie über umfangreiche Kenntnisse und Erfahrungen im Projektmanagement verfügen und in der Lage sind, komplexe Projekte zu leiten und zu steuern. Hier sind einige Positionen, die Sie mit einem IPMA Level B-Zertifikat besetzen können:

  • Projektleiter: Als Projektleiter sind Sie für die Gesamtführung und Leitung von Projekten verantwortlich.
  • Programmmanager: In größeren Organisationen können Sie als Programmmanager eingesetzt werden, um mehrere miteinander verbundene Projekte zu koordinieren und sicherzustellen, dass sie die strategischen Ziele des Unternehmens unterstützen.
  • Projektportfoliomanager: Als Projektportfoliomanager sind Sie für die strategische Planung und Steuerung des Projektportfolios eines Unternehmens verantwortlich. Sie bewerten Projekte, priorisieren sie, stellen sicher, dass sie den Unternehmenszielen entsprechen, überwachen den Fortschritt und sorgen für eine optimale Ressourcenallokation. Unternehmensberater im Projektmanagement: Mit einem IPMA Level B-Zertifikat können Sie als Berater im Bereich Projektmanagement arbeiten. Sie unterstützen Unternehmen bei der Optimierung ihrer Projektmanagementprozesse, führen Audits durch, entwickeln Best Practices und bieten Schulungen und Coachings für Projektteams und -leiter an.
  • Projektmanagement-Trainer: Sie können Ihr Wissen und Ihre Erfahrung als Trainer für Projektmanagement weitergeben und Schulungen für angehende Projektmanager und andere Projektbeteiligte anbieten. Dies kann entweder in einem Unternehmen oder als freiberuflicher Trainer erfolgen.

Wie viel Gehalt ist mit der Zertifizierung IPMA Level B möglich?

In Deutschland können Personen mit einem IPMA Level B-Zertifikat im Durchschnitt ein Gehalt zwischen 80.000 und 100.000 Euro pro Jahr bekommen. Diese Zahl kann jedoch je nach individuellen Faktoren stark variieren.


Fragen zur Prüfung / Zertifizierung

Was kostet die Zertifizierung (Prüfung) für Level B?

Die Erst-Zertifizierungskosten (optional) betragen für Level B 1.935, -€ zzgl. 7% USt.

Für folgende Gruppen reduzieren sich die Kosten:

  • Für Teilnehmer mit Level C-Abschluss reduziert sich die Zertifizierungsgebühr auf 1.100, -€ zzgl. 7% USt.
  • Persönliche GPM-Mitglieder oder Firmenmitglieder erhalten einen Rabatt von 10% auf die Prüfungsgebühr von der Prüforganisation PM-Zert.

Bei offenen Präsenz-Zertifizierungsprüfungen der PM-Zert werden 140,-€ zzgl. 19% USt Verpflegungs- und Organisationspauschale erhoben. Die Prüfungskosten werden nach Anmeldung zur Prüfung direkt von der Prüforganisation PM-Zert in Rechnung gestellt.

Länderspezifische Fördermöglichkeiten, wie z.B. die Förderung durch den Europäischen Sozialfonds in Baden- Württemberg (ESF), Bildungsurlaub und weitere, prüfen wir auf Anfrage.

Bei Finanzierung über einen Bildungsgutschein kontaktieren Sie uns bitte vor der Anmeldung.

Die Anreise und gegebenenfalls Übernachtungskosten müssen selbst getragen werden. Wir unterstützen Sie gerne bei der Suche nach Übernachtungsmöglichkeiten.

Wie sieht der Ablauf der Prüfung für IPMA Level B aus?

Die Prüfung für IPMA Level B findet an drei Tagen statt und besteht aus den folgenden Prüfungsbestandteilen:

  • Schriftliche Prüfung (180 Minuten)
  • Report (max. 25 Seiten)
  • Roleplay based Scenario (2 x 3h Workshop)
  • Abschließendes Interview (90 Minuten)

Was ist ein Workshop und wie läuft dieser ab?

Das Roleplay based Scenario, auch Workshop genannt, dient der Verifizierung der Selbsteinschätzung und Evidence (faktische und praktische Nachweisbarkeit). Für die Zertifikanten (Prüfungsteilnehmer) geschieht dies durch Reflektion der eigenen PM-Kompetenz und für die Assessoren durch das “Erleben” der Zertifikanten bei der Bearbeitung der vorgegebenen Aufgabenstellung im Projektteam.

Es gibt verschiedene Varianten des Roleplay based Scenario, die von PM-Zert für das jeweilige Assessment vorgegeben werden. Es kann entweder ein maximal 7-stündiger Workshop sein, in dem ein ausgewähltes Projekt-Fallbeispiel von den Zertifikanten im Team zu bearbeiten ist oder ein zwei-geteilter Workshop mit unterschiedlichen und voneinander unabhängigen Aufgabenstellungen durch die Assessoren. Beide Varianten sind gleichwertig.

Welche Prüfungsfragen sind bei der Prüfung für IPMA Level B zu erwarten?

Die genauen Prüfungsfragen bei der IPMA Level B-Zertifizierung können von Prüfung zu Prüfung variieren. Die Fragen werden so gestaltet, dass sie Ihre Kenntnisse, Fähigkeiten und Erfahrungen im Projektmanagement auf fortgeschrittenem Niveau bewerten. Die Fragen zielen darauf ab, Ihre Fähigkeit zu demonstrieren, komplexe Projekte zu leiten, strategische Entscheidungen zu treffen, Stakeholder zu managen und andere fortgeschrittene Projektmanagementaufgaben zu bewältigen.

Wer ist der Prüfungsverantwortliche für IPMA Level B?

In Deutschland wird die Zertifizierung für IPMA Level B in der Regel durch den deutschen Verband für Projektmanagement (GPM) in Zusammenarbeit mit PM-Zertifizierungsstelle durchgeführt. Die GPM ist der nationale IPMA-Verband in Deutschland und ist für die Durchführung der IPMA-Zertifizierungen zuständig. Die GPM bzw. PM-Zert bietet verschiedene Zertifizierungsstufen gemäß dem IPMA-Standard an, darunter auch IPMA Level B. Die Prüfung und Zertifizierung erfolgen gemäß den Richtlinien und Prozessen der IPMA.

Was ist ein Level B Report?

Mit dem Report beweist der Zertifikant (Prüfungsteilnehmer) seine Fähigkeit, Projektmanagement-Wissen in Projektmanagement-Praxis umzusetzen. Er ist ab dem Level D ein zentraler Bestandteil der Zertifizierung. Je nach Level unterscheidet sich die schriftliche Ausarbeitung des Reports hinsichtlich der Kompetenzelemente. Nähere Informationen können Sie den Level-spezifischen Leitfäden auf der Website der GPM entnehmen.

Der Report wird grundsätzlich in Einzelarbeit von jedem Zertifikantenerstellt. Der Report ist die schriftliche Darstellung eines realen Projektes (Ausnahme Report Level D: Dieser darf auch ein fiktives Projekt beschreiben). Darin beschreibt der Zertifikant nach den Vorgaben der jeweiligen Anleitung sein Vorgehen oder die Erfahrungen bei der praktischen Anwendung von Projektmanagement-Wissen gemäß den Projektkriterien. Ausführungen zur Theorie des Projektmanagements sind hier nicht erwünscht. Die geforderten Tabellen und Grafiken sind unter die jeweiligen Kapitel in den Fließtext einzuarbeiten. Der Report insgesamt besteht aus „netto“ (ohne Deckblätter, Inhaltsverzeichnisse etc.) maximal 25 Seiten sowie maximal 15 Seiten Anhang. In den Anhang gehören Abkürzungsverzeichnis, Glossar, Quellenangaben bzw. Querverweise.


Fragen zum Zertifikat

Welche Unterlagen müssen für IPMA Level B eingereicht werden?

Unabhängig davon, für welchen Level Sie sich entscheiden, müssen Sie mit der Anmeldung einer Zertifizierung Ihre Antragsunterlagen einreichen. Diese bestehen aus dem Antragsformular (zusammengefasst im Dokument F01 für die Level D-A), welches die Selbstbewertung und den Nachweis Ihrer Projekttätigkeit (Level C-A) enthält, sowie die Executive Summary Reports (Level C-A) und die Komplexitätsbestimmung (Level C-A). Dies gilt für alle Zertifizierungsarten (Erst-, Höher- und Rezertifizierung).

Wie lange ist die Zertifizierung IPMA Level B gültig?

Ein Zertifikat ist 5 Jahre gültig. Mit Erreichen des auf dem Zertifikat dokumentierten Gültigkeitstermins verliert das Zertifikat seine Gültigkeit. Bis zu diesem Termin sollte die Rezertifizierung zur Zertifikatsverlängerung erfolgt sein, die vom Zertifikatsinhaber schriftlich beantragt werden muss. Es ist die Verantwortung des Zertifikatsinhabers, dass Rezertifizierungsverfahren rechtzeitig selbst einzuleiten und für den genannten Betrachtungszeitraum der Gültigkeit des Zertifikats die entsprechenden Tätigkeitsnachweise zu erbringen.

Wird das Seminar IPMA Level B mit Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit gefördert?

pm33 ist als Bildungsträger nach AZAV zertifiziert und wird laufend durch Audits überwacht .
Unsere IPMA-Kurse sind in allen Kombinationen als Bildungsmaßnahmen freigegeben und können sowohl für Arbeitssuchende sowie über die Bildungsoffensive der Bundesregierung für förderfähige Arbeitnehmer angenommen werden.

Mit Bildungsgutschein werden die Seminar- und Zertifizierungsgebühren bis zu 100% über die Bundesagentur für Arbeit gefördert. Zusätzlich werden die anfallenden Spesen für Arbeitssuchende sowie Ausfallkompensation für Arbeitgeber von Angestellten übernommen

Hier finden Sie Infos zu den Fördermöglichkeiten für Arbeitssuchende
Hier finden Sie Infos zu den Fördermöglichkeiten für Arbeitnehmer

Sie finden unser gesamtes Kursangebot für die Förderung mit Bildungsgutschein im neuen Kursportal der Agentur für Arbeit "New Plan" (ehemals KURSNET):

 Link zu unseren IPMA Level B Kursen bei der BA (New Plan)

Was bedeutet „Rezertifizierung“?

Durch die Rezertifizierung wird das noch gültige Zertifikat verlängert. Hierfür ist kein vollständiges Assessment notwendig, sondern der Nachweis der Tätigkeit bzw. Weiterbildung in diesem Bereich in einem definierten Mindest-Umfang.

Level D: Nachweis von 175 Stunden Weiterbildung möglichst verteilt über die letzten 5 Jahre (z.B. Schulungen, Literatur – auch Auflistung Projektarbeit).

Level CBA: Nachweis von 175 Stunden Weiterbildung möglichst verteilt über die letzten 5 Jahre (z.B. Schulungen, Literatur – auch Auflistung Projektarbeit), und mindestens 50% PM-Tätigkeiten im eigenen Level innerhalb der letzten 5 Jahre. Die Unterlagen sollten vor dem Ablaufdatum des Zertifikates der PM-Zert zur Rezertifizierung vorliegen.


Erfahrungen & Bewertungen zu pm33 GmbH Projekt - und Prozessmanagement