0711 758 845 94info@pm33.de

Training

Pm33 bietet Projektmanagement Kurse und Trainings zu GPM IPMA Level D C und Basislevel nach ICB4

Beratung

Beratung zu IPMA ICB4 und LEAN-Management

Produkte
& Wissen

Wissen zu IPMA Level D C Basislevelder GPM nach ICB4

Mobile Office
Mobile Hotel

APARTMobil by pm33, Ihr Mobile Office

pm33.de - Anfrageformular

Training
Beratung
Produkte & Wissen
Ihr mobiles Hotel
Informationen
Schreiben Sie uns!

Sie möchten mehr erfahren? Vereinbaren Sie einen kostenfreien und unverbindlichen Erstberatungstermin.
Kontaktaufnahme unter eva.szczepanczyk@pm33.de oder rufen Sie einfach an unter Tel 0711/75884594.

* Pflichtfelder

Wissensbilanz

Made in Germany

Ziele der Methode

Im globalen Wettbewerb zählen neben den innovativen Technologien auch personengebundene Erfolgsfaktoren wie Fachwissen, methodische Kompetenzen, gute Kundenbeziehungen.
Zur Analyse und Entwicklung dieser wissensbasierten Kompetenzen wurde die Wissensbilanz erarbeitet.

Die Methode verfolgt folgende Hauptziele:

  • Systematisches Management des "intellektuellen Kapitals" der Organisation
  • Verbesserung der Kommunikation zwischen der Organisation und ihrem Geschäftsumfeld
  • Ein besseres Eingehen auf die Informationsbedürfnisse der jeweiligen Zielgruppe
  • Wissensbilanz als Marketinginstrument

Nutzen der Methode

Das „intellektuelle Kapital“ einer Organisation, gegliedert in Human-, Struktur- und Beziehungskapital, wird als Ressource betrachtet, die den Wertschöpfungsprozess unterstützt.

  • Humankapital umfasst unter anderem die Kompetenzen, Fertigkeiten und Motivation der Mitarbeiter. Das Humankapital ist an den Mitarbeiter gebunden und wird ggf mit ihm das Unternehmen verlassen.
  • Beziehungskapital stellt die Beziehung zu Kunden und Lieferanten sowie zu sonstigen Partnern und der Öffentlichkeit einer Organisation dar.
  • Strukturkapital umfasst all jene Strukturen und Prozesse, welche die Mitarbeiter benötigen, um in ihrer Gesamtheit produktiv und innovativ zu sein. Es wird von den Mitarbeitern erarbeitet bleibt bei ausreichender Dokumentation erhalten wenn die Mitarbeiter die Organisation verlassen.

Integration in die Organisation

Die Wechselwirkungen zwischen Human-, Struktur- und Beziehungskapital, die Wissensprozesse, sowie das Zusammenwirken mit den Geschäftsprozessen führen zum Geschäftserfolg der Organisation. Unter Berücksichtigung des Geschäftsumfeldes, der Geschäftsstrategie sowie der angestrebten Entwicklung des intellektuellen Kapitals (Wissensstrategie) werden Maßnahmen abgeleitet, die auf eine Verbesserung bzw. Optimierung des intellektuellen Kapitals zielen.

Empfohlene Vorgehensweise

  • Erstellung der Wissensbilanz in einem fach- und bereichsübergreifenden Team (ca. 3 Tage)
  • Ableitung der Maßnahmen zur Unterstützung des Humankapitals
  • Einbindung der Maßnahmen in die Umternehmensstrategie (z.B. über eine Balanced Scorecard)

 

Download als pdf-Dokument